Digitale Abformung

Hier wird mit einem Fotoscanverfahren der Zahnbogen gescannt.

In der Kieferorthopädie können so Zahnbewegungen simuliert werden. Es zeigt sich in diesen Setups, ob die gewünschte Behandlung möglich ist oder eine andere Therapieart gewählt werden muss. Auch Abformungen für Brücken können so erstellt werden.

Die zahntechnischen Arbeiten werden exakt im Computer erstellt und via CAD-Verfahren gefräst. Dies erhöht die Passgenauigkeit.

Für den Patienten ist der Scan auch weniger unangenehm, als die Abformung mit Silikon.